Feuerbestattung

        

Rosenboom Bestattungen Mehrhoog Urne Urnenkranz

Die Feuerbestattung ist die Einäscherung (Verbrennung) des Verstorbenen im Sarg, die in einem Krematorium erfolgt. 

Nach der Kremierung wird die Asche des Verstorbenen in einer Kapsel fest eingeschlossen.


  

Diese Kapsel wird dann in eine Schmuckurne gegeben und in einem Urnengrab beigesetzt.In Deutschland besteht trotz einiger Diskussionen weiterhin die Pflicht zur Beisetzung der Urne auf einem Friedhof oder einem vergleichbar pietätsgewidmeten Gelände (Naturbestattung).

 

Die Feuerbestattung ist möglich, wenn sie der Verstorbene zu Leb-zeiten gewünscht hat.


Dazu sollte seine handschriftliche Willenserklärung (datiert, mit dem Vor-und Zunamen unterzeichnet) vorliegen. Oft fehlt eine solche schriftliche Erklärung. In diesem Fall können die nächsten Angehörigen den Willen des Verstorben uns gegenüber schriftlich bekunden.


  

Formular

    

Formular
Willenserklärung.pdf [ 114.2 KB ]