Seebestattung

Rosenboom Bestattungen Mehrhoog Seebestattung

Bei einer Seebestattung wird nach der Einäscherung die Asche in einer speziellen Seeurne dem Meer übergeben. Die Bestattung kann auf der Nord- oder Ostsee erfolgen, auf Wunsch auch auf allen anderen Meeren der Welt.

 

Die Angehörigen können der Seebestattung selbstverständlich beiwohnen. Die Urne des Verstorbenen wird würdevoll von einem Kapitän dem Meer übergeben. Anschließend erhalten die Angehörigen einen Auschnitt der Seekarte mit dem markierten Urnenbeisetzungs-ort. 

Grundsätzlich gelten für eine Seebestattung die gleichen Voraussetzungen wie für eine Feuerbestattung. Das heißt, dazu ist eine besondere Verfügung notwendig. Der Verstorbene muss zu Lebzeiten eine handschriftliche Willensbekundung mit dem entsprechenden Inhalt hinterlassen oder aber die Angehörigen geben eine sinngemäße Erklärung (Willensbekundung) ab. 

 

Das dafür vorgesehene Formular finden Sie unter Feuerbestattung.